DARKNESS1816

EINE KLANG- UND LICHTINSZENIERUNG ÜBER DIE VERSCHATTUNG DER WELT

WERNER CEE KLANG
KLAUS GRÜNBERG LICHT
BEATE SCHÜLER KÜNSTLERISCHE LEITUNG

Nach dem großen Erfolg von Lucid Dream beim Schumannfest 2014 wird auch 2016 das Schloss Benrath zur Bühne für eine imposante nächtliche Licht- und Klanginszenierung. In dichten akustischen und optischen Bildern thematisieren Beate Schüler, Klaus Grünberg und Werner Cee im Corps de Logis des Schlosses die Verschattung der Welt im Jahr ohne Sommer 1816. Inspiriert von den explosiven Sonnenuntergängen des englischen Malers William Turner und den apokalyptischen Visionen aus Lord Byrons Gedicht Darkness erschaffen die Künstler eine romantisch-dunkle Welt mit archaisch-poetisch-brachialen elektronischen Klängen und feenhaften Stimmen.

Werner Cee verwendet Klang- und Textauszüge aus seinen Radioproduktionen Fires of the earth (SWR 2012) und Dry Haze (DRadio 2013). Mit freundlicher Genehmigung von Deutschlandradio Kultur Klangkunst und SWR 2 Hörspiel.

Eine Produktion der lucid dream UG. Mit freundlicher Unterstützung der Kunststiftung NRW, in Kooperation mit dem Schumannfest Düsseldorf 2016 und den KunstFestSpielen Herrenhausen.

DONNERSTAG, 26. BIS SONNTAG 29. MAI, SCHLOSS BENRATH
JEWEILS 22:00 BIS 01:00 UHR, LETZTER EINLASS UM 00:00 UHR

Ihr gekauftes Ticket berechtigt zu einem Einlass in die Räume des Corps de Logis zu der aufgedruckten Einlasszeit. Bitte finden Sie sich rechtzeitig im Eingangsbereich ein. Wir bitten um Verständnis, dass ein späterer oder früherer Einlass nicht möglich ist. Ein barrierefreier Zugang zur Veranstaltung ist leider nicht möglich.

EURO 15,-
>> Tickets